In der Woche vom 06. bis 12.12. 2021 haben wir noch Mittwoch, Freitag und Samstag freie Kapazitäten.

Wir haben von 16:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Ab sofort bieten wir Ihnen während unserer Öffnungszeiten alle Speisen auf der Speisekarte mit 10 % Rabatt auch zur Abholung an.

Bitte 1 Tag vorher bestellen.

Die Geschichte der Austel-Villa

Erbauer und Nutzung

Erbaut wurde die Villa im Gründerstil in den Jahren 1885/86 von Gustav-Friedrich Austel (1818-1891) und seiner Frau Ida-Franziska Austel, geb. Woller (1831-1909).

Die Familie Austel war ein altes, vermögendes und angesehenes Bauerngeschlecht in der damals selbständigen Gemeinde Niederzwönitz im Erzgebirge.

Sie ließen der ärmeren Bevölkerung einen Teil Ihres Vermögens in Form von Legaten zu Gute kommen.

Bis in die 50er Jahre praktizierte Dr. med. W. F. Ullrich, ein Nachkomme der Familie Austel, in der Etage der Villa, in welcher sich unsere Gaststätte befindet.

Nach dem zweiten Weltkrieg war kurzzeitig die russische Stadtkommandatur in der Villa untergebracht.
In der DDR wurde die Villa zuerst als Bürogebäude und später als Lehrlingswohnheim der hiesigen LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft) genutzt.

Seit der Wiedervereinigung, nach Rückgabe an die Stadtverwaltung Zwönitz, wurde durch diese der Innen- und Außenbereich umfangreich renoviert.

Das Restaurant wird von uns seit 1994 betrieben.


Impressionen